31. März 2015

DIY Ostereidekoration mit bunter Folie (+ australische Ostertradition)

An Ostern mache ich meistens eher Ostergeschenke, die Osterdekoration ist meistens schon da, oder von Familienmitgliedern gemacht worden. Aber dieses Jahr nicht! Außerdem kann man bei dieser Variante die Ostereier auch kochen und dann dekorieren. Bei vielen Ostereiverzierungen kann man das Ei danach gar nicht mehr essen, weil wer weiß was durch die Schale gesickert ist.
Aber für diejenigen die trotzdem noch Geschenke suchen: Wie wäre es mit einer kleinen Hasentüte , als Süßigkeitenverpackung, oder Pappmachee-Ostereiern ? Ok, genug Werbung.
 
 
Man braucht:
 
-Folie von Ostereiern
-Schere
-Schablonen in verschiedenen Formen
 
 
So geht's:
 
Verschiedene Formen auf Papier malen, oder ausdrucken und ausschneiden. Danach die Folie vorsichtig abpulen und die Schablone auf die silberne Seite kleben.
Das muss man nicht unbedingt machen, aber diese Folien reißen schnell und durch das Papier ist alles ein bisschen stabiler. Wenn man es nicht mit Sekundenkleber oder Flüssigkleber anklebt, kann man das Papier danach auch wieder abziehen.
 
Und dann kann man die ausgeschnittene Form einfach auf ein Ei kleben und fertig!
 
Wenn man noch schnelle und schöne Eierbecher machen möchte, kann man z. B. die hier bekleben. Das PDF ausdrucken und wieder einfach nur bekleben!
 
 
Es ist so wunderbar einfach und mal wieder so eine Sache, wofür man eigentlich keine Anleitung braucht!
Aber ihr fragt euch vielleicht, was die grüne Folie darstellen soll.
Das ist ein Kaninchennasenbeutler. In jedem Land gibt es um Ostern herum andere Traditionen, aber mir hat keiner so gut gefallen, wie die aus Australien. Die  Kaninchennasenbeutler, oder auf Englisch Bilbies, sind kleine Beuteltiere, mit langer Nase und riesigen Ohren. Und diese niedlichen Tierchen ersetzen da unten den Osterhasen!
Im 19. Jahrhundert brachten europäische Einwanderer den Hasen nach Australien, um ihn auszusetzen und später zu jagen. Sie vermehrten sich aber zu schnell und verdrängten die Bilbies. Der kleine Kaninchennasenbeutler ist schon ausgestorben, der Große ist stark gefährdet. Es sind nicht nur die Kaninchen daran Schuld, im Endeffekt waren es mal wieder die Menschen. Trotzdem schlug man 1991 vor, das Bild des niedlichen, flauschigen Kaninchens abzuschaffen und zu zeigen wie viel Schaden die Nager anrichten.
Am 3. Dezember 1991 war der „Easter Bilby“ dann offiziell und statt des klassischen Schoko-Osterhasen gibt es in Australien jetzt auch einen Schokoladenkaninchennasenbeutler (schönes langes Wort). Und während man die isst, hat man sogar ein gutes Gewissen, weil man weiß, dass man durch den Kauf gespendet hat. Mit dem Geld wird großes Gebiet für einheimische Tierarten gepflegt und umzäunt, um die Tiere vor anderen Tieren zu schützen. 
Ich finde, dass ist eine tolle Art ein Tier vor dem Aussterben zu bewahren und sie sind mindestens genauso süß wie Kaninchen. Außerdem ist es ein bisschen realistischer, immerhin haben sie einen Beutel und brauchen keinen Korb um die Ostereier zu transportieren!

Und da habe ich mir gedacht, ich verziere die Ostereier dieses Jahr etwas anders um das, zumindest symbolisch, zu unterstützen.
 
 
Kennt ihr auch solche "Traditionen" oder Geschichten? Wenn nicht, kennt ihr jetzt wenigstens eine, die ihr bei einem Familien-Osteressen erzählen könnt, wenn euch die Gesprächsthemen ausgehen. Gern geschehen und frohe Ostern allerseits!
 
-Emma
 

Kommentare:

  1. Danke für deinen Kommentar :) Schöne Idee! Vielleicht hast du Lust bei meinem Gewinnspiel mitzumachen? ♥
    http://piecesofwhaaat.blogspot.de/2015/03/mini-oster-diy-plus-bastel-basics.html

    Die Collagen auf meinem Blog erstelle ich mit dem Bildbearbeitungsprogramm Gimp. Das ist kostenlos und hat viele Funktionen :)

    Viele Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Emma,
    eine sehr schöne Idee! Ich mag die Motive und das Gesamtergebnis ist super super süß! :) Wenn ich es schaffe, mache ich sie auch noch vor Ostern nach hihi :)
    Liebst, deine Kate von Liebstes von Herzen! :):*

    AntwortenLöschen
  3. Klasse Idee :-) So einfach, schnell und trotzdem ein toller Effekt.
    LG

    AntwortenLöschen